Theaterprojekte zur Integration mit Flüchtlingen – Vielfalt

Seit 2015 haben wir in zahlreichen sehr erfolgreichen Theaterprojekten mit Menschen mit Fluchthintergrund und Menschen aus Reutlingen zusammen Theater gespielt und ihre Geschichten auf die Bühne gebracht. Ziel ist es, neugierig zu machen auf die Unterschiede im Leben, in den Kulturen, in der Denkweise, in den Sprachen und vielem mehr. Unterschiede sind Vielfalt.

Theater verstehen wir als Dialog zwischen den Kulturen.

Wir wollen Toleranz schaffen und Respekt für die Diversität des Lebens. Nicht umsonst heißen die Projekte u.a. „Erzähl mir“ (2018), „Perspektivwechsel“ (2019) oder „Ich bin Ich“ (2016).
Wir nehmen uns durch die Arbeit als Menschen wahr, die oft ganz Unterschiedliches erlebt haben und doch auch ganz ähnliche Bedürfnisse und Wünsche haben. Was der eine als normal erachtet, kann dem anderen sehr merkwürdig erscheinen. Schmunzeln, Kopfschütteln, Fragen stellen – alles erlaubt. Theater ist ein spielerischer Dialog.
Unserer Projekte richten sich an alle Zielgruppen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene.