Theaterlabor – alles offen

TeenieTheaterTreff für 12-16 Jährige

Wir starten den neuen TeenieTheaterTreff mit einem Theaterlabour. Was bedeutet das denn? In den ersten 5 Terminen wollen wir neben verschiedenen Spielweisen auch herausbekommen, was Euch in der Welt interessiert. Stellt euch vor, ihr schreibt ein Stück, das mal wirklich spannend wird, nicht nur der Plot, also worum es geht, auch die Form, wie soll es umgesetzt werden. Welche Theaterform wählen wir und welche Themen brennen Euch unter den Nägeln? Geht’s eher um Freundschaft, Mobbing, Geld, Klamotten, social media, Streit, dazugehören müssen, dabei sein ist alles, oder die Angst davor, wenn was schiefgeht. Oder geht es mehr um politische Themen? z.B. Macht und Ohnmacht, Wasser war mal überall, jetzt wird es Mangel, wohin schliddert unsere Erde?… Es gibt kein Thema, zu dem man nicht Theater spielen kann. Nach einem Brainstroming werden wir zu allen Vorschlägen improvisieren, und gemeinsam herausfinden, wozu uns am meisten einfällt, worauf wir Lust haben, dass das auf die Bühne kommt.

Das Stück wird für die Jugendkulturtage der Stadt RT „JugendART“ erarbeitet und 4 Mal im Theater Die Tonne, Neubau aufgeführt.

Teilnehmer

Bis zu 12 junge Menschen von 12- 16 Jahren

Voraussetzung

Regelmäßig Teilnahme

Kursleitung

Sonka Müller, Schauspielerin Theater PATATi-PATATA

Ort

Im Haus der Jugend, Museumstrasse 7, 72764 Reutlingen

Kosten

Oktober 2023 – Juli 2024 – 9 x 35,- € = 315,- €

Termine

Montags (25x) 17.30-20.00 Uhr / Beginn 09.10.2023

Wochenendproben

10 x je 10.00-15.00 Uhr
Sa. 18.11.23 / Sa. 23.03.24/ Sa. 27.04.24 / Sa. 18.05.24 / Sa. 08.06.24 /
Sa. 22.06.24 / Sa. 29.06.24 / Sa. 06.07.24 / Sa. 13.07.24

Aufführungen im Kulturzentrum FranzK

Sonntag 14. Juli / 19.00 Uhr  (ab 13.00 Uhr Generalprobe im FranzK)
Montag 15. Juli / 10 Uhr
Dienstag 16. Juli / 10 Uhr
Mittwoch 17. Juli / 10 Uhr

Anmeldung

beim Theater PATATi-PATATA

Tel.: 07121/24202 oder hallo [at] theaterpatati [dot] de

Die Eintrittskarte gilt im Naldo Naldo als Fahrschein

Eine Zusammenarbeit mit Jugendkulturtage der Stadt RT „JugendART“