Alles oder Nichts – Was im Leben wichtig ist

Eigenproduktion, in Zusammenarbeit mit „JugendART“ und der Stadt Reutlingen

„Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich seit langem. Deshalb lohnt es sich nicht irgendetwas zu tun“, mit diesen Worten verlässt im Jugendroman „Nichts – was im Leben wichtig ist“ von Janne Teller ein junger Mensch das Klassenzimmer. Seine Klassenkameraden versuchen ihm das Gegenteil zu beweisen und sammeln aufgetürmt zu einem Berg alles, was für sie Bedeutung hat.

Doch was hat Bedeutung im Leben? Vor dem Hintergrund der Coronakrise stellt sich die Frage neu.

Es hat nur einen kleinen unsichtbaren Virus gebraucht, um alles, was uns vertraut war, in Frage zu stellen, unsere Gewohnheiten, unser Denken, unsere Werte, unser Handeln. Schulen, Unis sind geschlossen, die wenigsten Menschen gehen noch ihrer normalen Arbeit nach, man kann nicht reisen, ausgehen, Partys feiern, keine Freunde treffen, muss zu Hause bleiben. Shutdown für alle – weltweit. Für alle das Gegenteil von Freiheit. Plötzlich ist nichts mehr wie vorher. Die Welt steht Kopf.

„Alles oder Nichts“ wird ein Theaterstück über die Suche nach dem Sinn des Lebens.

„fünf Wochen zu Haus, nicht raus, Balkon Gesang – verändert die Krise die Welt, es geht nicht mehr ums Geld,…“
(Gedichtauszug Schülerin Klasse 9)

Das Stück entsteht aus der Improvisation und euren eigenen Ideen. Mit Rhythmus-, Konzentrations-, Stimm- und Körperübungen, schauspielerischem Grundlagentraining erforschen wir neue künstlerische Ausdrucksformen. Denn Theater ist mehr als Text sprechen.
THEATER IST SPIEL.

Das Stück wird für die Jugendkulturtage der Stadt RT „JugendART“ erarbeitet und 4 Mal in der neuen Spielstätte des Theater Die Tonne aufgeführt.

… Die Teenies überzeugen nicht nur durch ihr Schauspiel sondern auch mit ihrem Thema des Klimawandels und der Konsumkritik… Ganz stark sind die schauspielerischen Leistungen der sechs Jugendlichen. Beeindrucken, ausdrucksreich, überzeugend in Mimik und Gestik, einfallsreich und auch immer wieder witzig. Trotz der Themenschwere.
(Reutlinger Generalanzeiger 15.7.2020)

Fakten

Wer kann teilnehmen?

Bis zu 14 junge Menschen, die Zeit und Lust auf eine intensive Auseinandersetzung mit der Welt haben. Eine regelmäßige Teilnahme ist Voraussetzung

Kursleitung

Sonka Müller, Schauspielerin Theater PATATi-PATATA

Ort

Im Haus der Jugend, Museumstrasse 7, 72764 Reutlingen

Termine

Montags (25x) 17:30 – 20:00 Uhr, Beginn 05.10.2020

Kosten

Oktober 2020 bis Juni 2021: 8 x 35,– € = 280,– €

Wochenendproben

12 x je 10:00 – 15:00 Uhr
Sa 14.11. / Sa 16.01. / Sa 06.02. / Sa 13.03. / So 28.03.
Sa 08.05. / So 16.05. / Sa 22.05. / So 06.06. / Sa 12.06. / So 13.06. / Sa 19.06.

Aufführungen in der neuen Spielstätte des Theaters Die Tonne in Reutlingen 2021

  • So 20.06., 19:00 Uhr Premiere
  • Mo 21.06., 10 + 19 Uhr
  • Di 22.06., 10:00 Uhr
  • Mi 23.06., 10:00 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 8,00 €
Schüler: 6,00 €
Gruppen: 5,00 € p/P.
Die Eintrittskarte gilt im Naldo als Fahrschein

Abstands- und Hygieneregeln

  • Wie bekommt man Karten? Vorbestellung & Vorauskasse beim Theater, oder Tageskasse
  • Gästeliste: unter Berücksichtigung des Datenschutzes müssen wir eine Liste führen.
  • Dürfen wir zusammensitzen? Ja, in einer Art „Inseltheater“: bis zu 20 Personen dürfen zusammensitzen, wenn sie das wollen – ansonsten Angehörige aus 1 Haushalt
  • Mundschutz? Ja, aber am Platz kann dieser abgenommen werden.
  • Reduziertes Publikum!