Chocolat-Cacao – verschoben wegen Corona auf 2022

Chocolat-Cacao – interkulturelles Theaterstück Reutlingen-Bouaké / Elfenbeinküste: verschoben wegen Corona auf 2022.

Im Herbst 2019 waren wir 6 Wochen an der Côte d‘Ivoire für den ersten Projektteil. Entstanden ist ein berührendes Theaterstück über 2 Kulturen für ein junges Publikum mit viel Musik, Bewegung, bildstark.
„Chocolat-Cacao“, die deutsch ivorische Koproduktion, hatte im Oktober 2019 eine fulminante Premiere und Tournee an der Elfenbeinküste erlebt.

Endlich! So hoffen wir, können wir im Sommer 2022 „Chocolat – Cacao“ in Deutschland weiterentwickeln. Grundlage wird das an der Elfenbeinküste entstandene Stück sein. Aber es muss an ein europäisches Publikum angepasst werden, ergänzt und überarbeitet werden, denn wer kann sich hier schon vorstellen, wie das Leben auf einer Kakaoplantage aussieht, oder wie Kakao wächst und geerntet wird, welche Probleme es für die Kakaobauern und deren Familien gibt, was Dorfgemeinschaft bedeutet… etc. Es gibt also zahlreiche kulturelle Fragen und Inhalte, die eben auf dem jeweils anderen Kontinent erstmal veranschaulicht werden müssen.

Auch wird hier natürlich als Spielsprache Deutsch im Vordergrund stehen und nicht Französisch. Für unsere ivorischen Kolleg*innen, die zum Teil bisher kein Deutsch gelernt haben, eine Herausforderung, auf die sie sich schon freuen.
Es sind 7 Vorstellungen in Reutlingen im Juli geplant, sowie Gastspiele bundesweit.
Auch in Reutlingen werden ergänzend zum Aufführungsbesuch für Schulklassen theaterpädagogische Workshops und Gesprächsrunden angeboten mit den Künstlern zum Thema des Stückes.

Mehr über Chocolat-Cacao erfahren

Lust auf Chocolat? Hier finden Sie den Trailer zu unserer Arbeit im Herbst 2019 in Bouaké