Jugendtheateraustausch und Begegungen mit Bouaké an der Elfenbeinküste 2012/ 2013 Triologie

Der TTT im Rahmen der Städtepartnerschaft Reutlingen- Bouaké/ Elfenbeinküste

Bisher gab es bereits 3 Begegnungen: 2010, Festival WeltweiteWünsche – Gastspiel des Schülerdeutschclub am Lycée modèrne et classique Bouaké, 2012 und 2013, Trilogie – Interkultureller Jugendtheateraustausch Reutlingen – Bouaké – Elfenbeinküste. Die Triologie wurde 2013 mit dem Eine-Welt-Preis der SEZ Baden-Württemberg/Rubrik Jugend ausgezeichnet.

Teil 1 November: Sieben Reutlinger reisten nach Bouaké. Stückentwicklung in Bouaké zum Thema „Die Stunde, in der wir nichts von einander wußten“

14 Tage lang  reisten im November 2012 sechs  Spieler des TeenietheaterTreff nach Bouaké, um dort mit gleichalterigen ein Theaterstück zu entwickeln, das dann in Bouaké und Abidjan in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut aufgeführt wurde. Ausführliche Informationen im Projektbericht.

Teil 2, Januar 2013: Zurück in Reutlingen „Afrika oh Afrika – ein theatraler Reisebericht“

Zurück in Reutlingen haben die deutschen Schüler ihre Erfahrungen dieser Reise zu einem dokumentarischen Theaterstück verarbeitet, das – gepickt mit zahlreichen Fotos – versucht, dieses fremde Land spürbar werden zu lassen. Auf humorvolle und poetische Weise wird erzählt, wie zwei Hautfarben, zwei Sprachen, zwei Kulturen versuchen sich „zu verstehen“. Das Stück stellt dabei auch kritische Fragen an eine Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne. Die Aufbruchstimmung der jungen Ivorer und Ivorerinnen, ihre Bildungs- und Zukunftswünsche und ihr Wille aus dem krisengeschüttelten Land ein erfolgreiches Land aufzubauen, werden die Gesellschaft dort langfristig verändern. „Afrika oh Afrika“ möchte von einer neuen Sicht auf die (Städte-) Partnerschaft zwischen Reutlingen und Bouaké, zwischen Europa und Afrika, zwischen schwarz und weiß erzählen. Akwaba – Willkommen!

Pressestimmen:

Teil 3 Juli 2013: Acht Ivorer kamen nach Reutlingen – Stückentwicklung „Erzähl mir Afrika trifft Europa „

Sieben ivorische Schüler aus Bouaké haben im Juli zusammen mit sechs deutschen Schülern, alle zwischen 16 und 22 Jahren alt, ein gemeinsames Theaterstück entwickelt. Ausgangspunkt waren eigene Geschichten und Fragen, aktuelle Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Alltag, Gedichte, Märchen und Lieder aus zwei Kontinenten ergänzen die eigenen Erzählungen und werden künstlerisch umgesetzt.

„Erzähl mir von dir“ stellt Fragen und sucht Antworten: Wer bin ich, wie leben wir hier und dort? Wo müssen wir übereinander lachen, wo uns an den Kopf fassen? Wo stehen die vielen Fettnäpfchen und wo haben wir Angst voreinander? Was wissen wir voneinander? Beherrschen Vorurteile, Visionen und Wunschträume das gegenseitige Bild vom anderen Land/Kontinent? Was steckt dahinter? „Erzähl mir von dir“ wirft den Blick hinter die schwarz-weiße Fassade in Schauspiel, Text, Tanz, Musik. Gespielt wird auf deutsch, französisch, afrikanisch und schwäbisch.

Nach der erfolgreichen Erarbeitung des Theaterstückes „Racconte moi – Le moment ou nous ne savions rien l’un de l’autre“ im November 2012 an der Elfenbeinküste mit vier Vorstellungen vor ca. 1.400 Zuschauern in Bouaké und Abidjan, wurde nun im Gegenbesuch dieses Stück aus Bouaké weiterentwickelt. Dabei ging  es um eben jene Fragen, die nun die Afrikaner hier im Kontakt mit der europäischen Kultur bewegen. Ausführliche Informationen im Sachbericht.