Lügen haben schöne Beine

eine Eigenproduktion zwischen Theater und Kunst

Ausgehend von den Lügengeschichten des Baron von Münchhausen erfinden wir eigene Geschichten übers Lügen, Phantasieren und große Abenteuerlust. Jeder kennt die Momente im Leben, in denen man gerne mal ein bisschen angeben möchte und prahlen mit tollen Erlebnissen, die man überwältigend gemeistert hat. Und wenn diese in der Realität nicht ganz so toll waren, dann kann man sie ja etwas ausschmücken, vergrößern, spannender machen. Das ist gelogen! Na und ? Es ist doch eine tolle Geschichte:  ein Hirsch mit einem Kirschbaum als Geweih – oder ein Pferd, das oben an einer Kirchturmspitze hängt, weil es am Abend sooooo viel Schnee gab, dass nur das Turmkreuz des Glockturmes aus dem Schnee ragte, oder gar auf einer Kanonenkugel durch die Luft fliegen- also bitte, wer da nicht neidisch wird! Wenn das alles wahr wäre, das wäre doch eher lustig und schön.

Auf spielerischem Weg, über Improvisationen und Theaterübungen entsteht ein eigenes Stück. Szenen und Figuren werden von den Kindern frei erfunden. Neben der Improvisation werden Konzentrations-, Rhythmus und Bewegungsspiele durchgeführt. Wenn sich die Szenenrichtung herauskristallisiert hat, kommt die bildende Kunst ins Spiel. Kostümteile und Requisiten aber auch der leere Raum werden mit bildnerischen Mitteln von den Kindern gestaltet.

Zum Abschluss kommt das Stück 4 x zur Aufführung.

Kursleitung

Sonka Müller (Theater), Andrea Dohse (Kunst)

Ort

Haus der Jugend, Museumstr. 7, Reutlingen

Proben am  Wochenende:
  • November: Sa. 19.11. 10.00- 13.00 Uhr
  • Januar: 2 x Sa. 10.00-15.00 Uhr für Bühnen und Kostümbau, Termine folgen
  • Februar: Sa. 18.02. 10.00- 13.00 Uhr und Sa. 25.02. 10.00- 15.00 Uhr
  • März: Sa. 11.03. 10.00- 15.00 Uhr und Sa. 18.03. 10.00- 15.00 Uhr
  • Generalprobe: Fr. 24.03., 14.00- 18.00 Uhr
Vorstellungen
  • Sa.  25.03.2017  15.00 Uhr
  • So 26.03. 15.00  Uhr
  • Mo 27.03. 10.00  Uhr
  • 28.03.  10.00  Uhr