„Erzähl mir“ – ein Theaterprojekt mit Flüchtlingen und Reutlingern am Theater PATATi-PATATA

Aufführung im Rahmen der interkulturellen Woche

Im Rahmen der interkulturellen Woche Reutlingen „Vielfalt verbindet“ am 26.09. um 20.00 Uhr in der Citykirche gestaltet die neu gegründete Flüchtlingstheatergruppe am Theater PATATi-PATATA den künstlerischen Rahmen zur Ausstellungseröffnung „ZeichNEN von Hoffnung“.

Nach 4-monatiger gemeinsamer Theaterarbeit kommt es zu einem ersten Theaterauftritt unserer neuen gemischten Theatertruppe für Erwachsene: Flüchtlinge und Menschen aus Reutlingen spielen zusammen Theater.

Im Rahmen der interkulturellen Woche wird die Truppe am Di. 26.09.2017 um 20:00 Uhr in der Citykirche Reutlingen einige Szenen spielen zwischen Aufbruch und Ankommen, zwischen hier und dort, zwischen gestern, heute und morgen. Die Szenencollage basiert auf Erzählungen und Alltagserfahrungen der Teilnehmer.

Fünf Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak so wie Reutlinger Bürger und Spieler des TeenieTheaterTreff haben zusammen über 4 Monate unter der Leitung von Sonka Müller, Regisseurin, und Jana Riedel, Theaterpädagogin, persönliche Geschichten in Szene gesetzt.

Es spielen

Abdullah Dubian, Katada Fallah, Abdulrahman Dubian,  Hanzeh Hamameh, Rebaz Sami, Barbara Kärn-Wilk, Maximilian Braun, Richard Kipp

Musikalische Begleitung

Bakary Koné

Projekt-Leitung

Theater PATATi-PATATA Sonka Müller und Jana Riedel

Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Verein „Vision hope e.V.“ wird gebeten

Wir danken für die Unterstützung

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Theater PATATi-PATATA

Sachbericht: „Erzähl mir von dir – Afrika trifft Europa“

Teil 3 des interkulturellen Jugendtheaterprojekts Reutlingen – Bouaké/Elfenbeinküste

Vom 04. – 22. Juli 2013 in Reutlingen

Nach der erfolgreichen Erarbeitung des Theaterstückes „Racconte moi – Le moment ou nous ne savions rien l’un de l’autre“ im November 2012 an der Elfenbeinküste mit vier Vorstellungen vor ca. 1.400 Zuschauern in Bouaké und Abidjan, und dem theatralen Reisebericht „ Afrika oh Afrika“, den die deutschen Schüler im Januar in Reutlingen auf die Beine gestellt haben, wurde im Gegenbesuch das Stück aus Bouaké weiterentwickelt.
Dabei standen nun die Fragen im Vordergrund, die die Afrikaner hier im Kontakt mit der europäischen Kultur bewegen.
Sieben ivorische Schüler aus Bouaké reisten mit zwei begleitenden Deutschlehrern nach Reutlingen, wo in 12 Tagen zusammen mit sechs deutschen Schülern, alle zwischen 16 und 22 Jahren alt, ein gemeinsames Theaterstück entwickelt wurde. Ausgangspunkt waren eigene Geschichten und Fragen, aktuelle Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Alltag. Gedichte, Märchen und Lieder aus zwei Kontinenten ergänzten die eigenen authentischen Erzählungen und wurden künstlerisch umgesetzt.

Weiterlesen

Projektbericht: „Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten“

Interkulturelles Jugendtheaterprojekt zwischen dem TeenieTheaterTreff Reutlingen und dem Deutschclub des Lycée classique et moderne in Bouaké.

Ziel des Theaterprojekts war es, über Improvisation gemeinsam ein ganz neues Stück zu erarbeiten. Anknüpfungspunkte waren dabei zu Beginn Ängste, Vorurteile, Halbwissen. Wir haben gegenseitig Fragen über die andere Kultur gestellt  und über die eigene Kultur erzählt. Das Theaterprojekt lebte insbesondere von der Ensemblearbeit. Es gab sehr viele Gruppenszenen  in unserem Stück. Dabei ging es um das gemeinsame Spiel, es konnte nur gelingen,  indem man aufeinander hört, sich gegenseitig wahrnimmt, reagiert und zusammen arbeitet.

Weiterlesen